Segensworte

Gott, der Vater, kröne dich mit dem allerreichsten Segen und begegne väterlich dir auf allen deinen Wegen, dass du's unter seiner Hut habest überschwenglich gut.

Jesu Antlitz leuchte dir Tag und Nacht, in Freud und Leide und erquicke für und für dich auf grüner Lebensweide; seiner Gnade süßer Schein strahlt ins Herz dir stets hinein.

Und der werte Heilge Geist, der in alle Wahrheit leitet, hin zum Kreuz die Sünder weist, Frieden gibt und Trost verbreitet und uns führt zum ewgen Licht, heb' auf dich sein Angesicht. Amen

Der Herr hat versprochen: "Ich bin mit Euch alle Tage!"
In dieser Zuversicht dürft ihr hingehen. Er wird bei euch sein, auf allen euren Wegen. Er schenke euch, was ihr braucht an den Türen der Menschen:
Ohren, die hören, was den anderen bewegt, und ein Herz, das sich bewegen lässt. Augen, die sehen, wie es um den anderen steht, einen Mund, der die rechten Worte findet, Worte, die heilen und Frieden stiften.
Er stärke eure Füße auf den Wegen, die ihr miteinander geht durch die Tiefen und Höhen. Sein Friede bewahre eure Herzen, die Gefühle und Gedanken über den Menschen, den ihr besucht. Er behüte euch an euren guten Tagen und in euren Nächten. Amen

Der Herr segne dich und behüte dich;
der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig;
der Herr erhebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden. Amen

4. Mose 6, 24 - 26

Wie das Meer den Glanz der Sonne widerspiegelt, so leuchte aus deinem Antlitz die Freude des Herrn an dir, seinem Geschöpf. Amen

Sabine Naegeli
Die Nacht ist voller Sterne. Gebete in dunklen Tagen, 8. Aufl.1993
Verlag Herder Freiburg - Basel - Wien

Es sollen gesegnet sein Freund und Feind, damit sie Brüder werden und Schwestern.
Es sollen gesegnet sein Alte und Junge, damit sie einander leben helfen.
Es sollen gesegnet sein Einheimische und Fremde, dass sie einander Nähe und Weite schenken.
Es sollen gesegnet sein Kirchgänger und Distanzierte, dass sie einander die Augen öffnen für das, was hinter dem Horizont liegt.
Sie sollen gesegnet sein im Namen Jesu Christi. Amen

Es segne dich Gott, der Vater; er sei dir Raum, in dem du lebst.
Es segne dich Jesus Christus, der Sohn; er sei der Weg, den du gehst.
Es segne dich Gott, der Heilige Geist; er sei das Licht, das dich zur Wahrheit führt. Amen

Aus: Du segnest mich, S.73
Thomas Lardon, R. Brockhausverlag, Wuppertal und Zürich

Der unbegreifliche Gott erfülle Dein Leben mit seiner Kraft,
dass du entbehren kannst, ohne hart zu werden,
dass du leiden kannst, ohne zu zerbrechen,
dass du Niederlagen hinnehmen kannst, ohne dich aufzugeben,
dass du schuldig werden kannst, ohne dich zu verachten,
dass du mit Unbeantwortbarem leben kannst, ohne die Hoffnung preis zu geben. Amen

Sabine Naegeli
a.a.O., Verlag Herder, Freiburg - Basel - Wien

Zum Abschied sage ich euch: Schalom! Friede sei mit euch!
Frieden sollt ihr bringen, wohin ihr auch kommt. In Frieden sollt ihr gehen, wenn ihr scheidet.
Gott segne eure Herzen und Münder, dass ihr spürt und sagt, was dem Fremden dient.
Er segne eure Augen und Hände, dass ihr seht und tut, was den Frieden mehrt.
Der Herr, euer Gott, segne euren Weg. Ein Weg des Friedens soll es sein. Er geleite euch zum Ziel eurer Reise.
Den Frieden Christi möget ihr finden an diesem Tag und am Ende eures Lebensweges. Amen