Schwerhörige und Gehörlose

Seelsorge und Beratung für Hörgeschädigte (SuB)
Quelle: EOK
"Ich bin evangelisch. Und ich bin gehörlos." (eine Konfirmandin)

Gehörlose und ertaubte Menschen, Schwerhörige und CI-Träger finden bei uns geistliche Heimat und die Möglichkeit, in Gebärdensprache oder mit Hilfe geeigneter Kommunikationshilfen Gemeinde zu sein.

In den Leitsätzen der Landeskirche heißt es:
"Wir wollen den Mitgliedern unserer Kirche eine geistliche Heimat bieten und noch mehr Menschen für Jesus gewinnen."

In unseren Gehörlosengemeinden finden gehörlose und hochgradig hörgeschädigte Menschen Verkündigung, Gemeinschaft und  Teilhabe

In unseren Beratungsstellen finden sie Sozial- und Lebensberatung in angemessenen Kommunikationsformen (Gebärdensprache (DGS), LBG, Schrift).
 
Aktuelle Gottesdiensttermine finden Sie hier.

Kontakt zur Seelsorgestelle finden sie rechts im Infoblock

 

Informationen für Gemeinden

In Vorträgen, Rundgesprächen, Tagesseminaren etc. informieren wir...

  • Gemeindekreise z.B. über die Lebensaufgabe: "Schwerhörigkeit im Alter" oder über "Gehörlosengemeinden in den Nachbarschaft"
  • Pflegende und Besuchsdienste in  Gemeinden und Seniorenheimen
  • LehrvikarInnen, PflegeschülerInnen, Teinehmenden am Freiwilligen Sozialen Jahr ... und andere
  • Einrichtungen und Fachdienste (Ärzte, Akustiker...)
  • Studierende der Hörgeschädigtenpädagogik
  • Pfarrkonvente, Bezirkskirchenräte ...
  • Angehörige und Betroffene

und alle, die mehr wissen wollen.

Gehörlosengottesdienste und Gottesdienste für Hörgeschädigte

Wenn die Hände fliegen ...

Evangelische Gottesdienste in Gebärdensprache in Baden finden statt in ... 

  • Lörrach, Friedenskirche, Bächlinweg 2
  • Freiburg, Haus der Hörgeschädigten, Marie-Curie-Straße 5
  • Offenburg, Paul-Gerhardt-Haus, Louis-Pasteur Str.12
  • Karlsruhe, Lukaskirche, Seldeneckstraße
  • Pforzheim, Altstadtkirche, Abnobastraße
  • Bruchsal, Lutherkirche, Luisenstraße
  • Heidelberg, Jakobuskirche, Kastellweg 18 

Die aktuellen Gottesdiensttermine veröffentlichen wir u. a im Videotext: Südwest - Tafel 686, im "Gelben Heft" und auf der Internetseite für Seelsorge und Beratung der Evagelischen Kirche in Heidelberg http://gehoerlosen.ekihd.de/ oder sie sind zu erfragen unter: sub[dot]heidelberg[at]t-online[dot]de

 
Kontakt Seelsorge und Beratung für Hörgeschädigte

Schröderstraße 101
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 - 475342
Fax: 06221 - 402074
E-Mail

Seelsorge für Schwerhörige und Gehörlose

Pfarrerin Bergild Gensch

Sprechzeiten: Nach Vereinbarung

Sozialberatung

Birgit Hole-Euchner,
Diplom-Sozialarbeiterin (FH)

Sprechzeiten: Nach Vereinbarung

Sekretariat:
Claudia Thoß
Bürozeiten: Montag - Freitag
9:00 - 15:00 Uhr

ZfS-Programm 2019

Kurse und Seminare für haupt- und ehrenamtlich in der Seelsorge Tätige.

Kontakt

So erreichen Sie uns im Zentrum für Seelsorge