Gabenorientierte Gemeindearbeit

Quelle: pixabay.com

Gabenorientierte Gemeindeentwicklung lädt zu einem Perspektivwechsel ein:

Statt zuerst auf Aufgaben zu schauen, die getan werden müssen, wird das Gemeindeleben von den Begabungen der Menschen her entwickelt, die Freude daran haben, sich einzubringen.

Gabenorientierte Mitarbeit und Gemeindeentwicklung nimmt die Charismen der Gemeindeglieder ernst.

Sie macht Gemeinde zu einem Ort, an dem sich Menschen mit dem einbringen können, was sie gern und gut machen, und in Bereichen, in denen ihr Herz schlägt. So ist sie offen für Veränderungen und neue missionarische Aufbrüche.

Gabenorientierte Gemeindeentwicklung fördert ein Klima der gegenseitigen Wertschätzung.

Eine Kultur der Gabenentdeckung und Wertschätzung kann entstehen, wenn Gemeinden sich aufmachen, zu entdecken, welche Begabungen Gott ihnen geschenkt hat und diese fruchtbar werden lassen. So geht es bei gabenorientierter Gemeindeentwicklung zunächst um eine Frage der Blickrichtung und Haltung: Wir lassen uns mithineinnehmen in eine verheißungsorientierte Wahrnehmung, die darauf vertraut, dass Gott gegenwärtig ist und schon in der Gemeinde begabend wirkt. Wir vertrauen darauf, dass Gott der Gemeinde schenkt, was sie zum Leben benötigt. Wir vertrauen darauf, dass letztlich ER Gemeinde baut – und können dann vertrauensvoll das Unsere anpacken.

Das Material zur Gabenentdeckung

 
 

Unterstützung durch die Missionarischen Dienste

  • Einführungsveranstaltungen/Workshops zu gabenorientiertem Arbeiten/Gemeindeentwicklung in Regionen und Kirchenbezirken
  • Einführungsveranstaltungen/Workshops zu „Ich bin dabei“ und „Mehr entdecken!“ in Regionen und Bezirken
  • „Gabenorientiert arbeiten im Ältestenkreis“ als Tagesseminar in Regionen und Bezirken oder auf einer Ältestenrüste
  • Beratung von Gemeinden, die gabenorientiert arbeiten möchten

Literaturhinweise

  • Silke Obenauer: Vielfältig begabt. Grundzüge einer Theorie gabenorientierter Mitarbeit in der evangelischen Kirche, Heidelberger Studien zur Praktischen Theologie 14, Münster 2009.
  • Silke Obenauer: Gottes bunte Gnade. Plädoyer für die Wiederentdeckung der Gaben in der Kirche, Theologische Plädoyers 3, Münster 2009.
  • Silke Obenauer/Andreas Obenauer: Ich bin dabei. Gaben entdecken – Akzente setzen – Welt gestalten, Asslar 2011. (erhältlich als Heft für Teilnehmer/innen und als Leiterhandbuch)
  • Silke Obenauer/Andreas Obenauer: Mehr entdecken! Gaben-Tool für Jugendliche, Karlsruhe 2016.
Quelle: ekiba_amd
Telefon: 0721 9175-314
E-Mail
 
Abteilung Missionarische Dienste

Quelle: ekiba_amd

Blumenstraße 1-7
76133 Karlsruhe
Tel. 0721 9175-310
amd[at]ekiba[dot]de
 

SPENDENKONTO

Empfänger:

Ev. Landeskirchenkasse
Bankdaten:
Evangelische Bank
IBAN:
DE21520604100000002828
BIC: GENODEF1EK1 

Verwendungszweck 
Spende AMD,
bitte geben Sie Ihre
Adresse mit an für die
Zuwendungsbestätigung.

Oder für unsere
Projekte bequem als
Onlinespende

BESTELLUNG