Gebete in Einsamkeit

Gnädiger Gott,
ich bin einsam und allein.
Ich gehe durch die Straßen
und sehe Menschen miteinander reden und lachen,
Paare, die sich an der Hand halten,
Familien, die gemeinsam einen Ausflug machen,
Freundinnen, die zusammen stehen und tuscheln.

Ich weiß nicht, woran es liegt,
dass ich allein und ohne Freunde bin.
Bin ich zu schüchtern oder zu forsch?
Halte ich mich zu sehr zurück oder vereinnahme ich zu sehr?
Bin ich so wenig vertrauenswürdig?
Wirke ich so wenig anziehend oder bin ich zu arrogant?
Was fehlt mir, um Freunde zu haben oder ein Freund zu sein?

Die Einsamkeit nagt an mir und ich wünsche mir so sehr Menschen,
die ein Stück meines Lebensweges mit mir gehen und an meiner Seite sind.

Ich bitte Dich: lass mich erkennen,
wo ich mich ändern kann,
wo es an mir liegt,
wo ich mutiger oder rücksichtsvoller sein könnte.
Gib mir einen Ruck,
um mich auf den Weg zu machen,
ein Freund zu werden und Freunde zu finden -
und nicht zu Hause zu sitzen und die Verantwortung nur bei den anderen zu suchen.

Ich danke Dir, dass Du mich hörst,
und dass Du, Gott, mein Freund bist.

Amen
 
Max Wejwer, Dipl. Relpäd)
 

Heiliger Gott,
nach dem Tod meines Partners/meiner Partnerin bin ich nun allein.
Die Wohnung ist so leer,
den Anblick seines/ihres Sessels kann ich kaum ertragen,
mir fehlt seine/ihre Stimme,
das liebevolle "Guten-Morgen" nach dem Aufstehen
und der "Gute-Nacht-Kuss" am Abend,
unsere Gespräche,
die kleinen Gesten der Aufmerksamkeit.
Mir fehlt sein/ihr Atmen in der Nacht,
seine/ihre Eigenheiten, die mir manches Mal zu einer Geduldsprobe geworden sind.
Mir fehlt das Lächeln, das Grummeln, seine/ihre typsichen Geräusche.

Ich kann mir nicht vorstellen, wie ich diese Leere und Einsamkeit aushalten lernen kann.
Und doch weiß ich, dass ich es muss.

Doch alleine kann ich es nicht!
Darum bitte ich Dich,
dass Du mir hilfst, diese Einsamkeit zu ertragen, die leeren Räume auszuhalten,
die Stille und das Schweigen, die auf meine Worte folgen.
Hilf mir dabei, den Schmerz nicht zu verdrängen,
sondern auszuhalten und Dir immer wieder hin zu halten.
Und lass neue, schöne Erlebnisse und Begegnungen mit Menschen
nach und nach die Einsamkeit vertreiben.

Ich danke Dir für diesen Menschen,
den Du mir anvertraut hast.
Nun gebe ich ihn Dir zurück -
auch wenn es mir das Herz zerreißt.
Ich hoffe ihn/sie in Deiner liebevollen Gegenwart.

Halte Du mich, Gott,
Amen
 
Max Wejwer, Dipl. Relpäd.
 

Herr Jesus Christus,
Einsamkeit umfängt mich,
obwohl ich mitten unter Menschen bin.
Ich gehöre zu dieser Familie/Gruppe/Team/Gemeinde,
und dennoch verstärkt sich in mir das Gefühl,
außen vor zu sein und den geheimen Regeln des Miteinanders nicht zu genügen und nicht zu entsprechen.

Ich weiß nicht, an wem das eigentlich liegt:
an den anderen oder an mir selbst.
Aber dieses Gefühl von Einsamkeit inmitten von Menschen
tut ziemlich weh - und ich spüre, dass ich gerne ein Teil des Ganzen sein würde.

Darum bitte ich Dich, lass mich hier Menschen finden,
mit denen ich mich verbunden fühle,
mit denen ich lachen und reden kann,
die auf der gleichen Wellenlänge sind wie ich, die mich erleben lassen, dass ich dazu gehöre.

Öffne mich dafür, auf andere zuzugehen
und von mir aus freundliche Angebote zu machen.
Lass mich bereit sein,
die Angebote der anderen an mich anzunehmen.
Hilf mir dabei, letzlich Unwesentliches von für mich Wichtigem zu unterscheiden
und großzügig über das hinweg zu sehen,
was meinen Vorstellungen nicht so ganz entspricht.
Mach mich bereit, meine Talente zum Wohl des Ganzen bereitwillig einzusetzen.
Und lass mich dabei doch immer "Ich" bleiben.
Ich danke Dir!
Amen
 
Max Wejwer, Dipl. Relpäd.
 
 
WEITERE GEBETE

finden Sie auf den Seiten:
- der EKD
oder auf einer der folgenden Internetseiten:

WWW.AMEN-ONLINE.DE

... ist ein privates Projekt mit Gebeten und Texten aus vier Jahrtausenden. Hier finden Sie Segenstexte, meditative Texte und Bekenntnisse – Bibeltexte und christliches Traditionsgut, aber auch aktuelle Texte aus verschiedenen Kirchen.

HALLO GOTT... - DIE ETWAS ANDEREN GEBETE

Fragen an Gott, Staunen über sein Können und Wissen, Danke sagen... - all dies verpackt in Gepräche mit Gott und mit witzigen Bildern illustriert, das macht "die etwas anderen Gebete" auf www.gott.net aus.

Lass dich überraschen - Gespräche mit Gott über die Welt

www.gott.net greift mit witzigen Illustrationen, Gedanken über das eigene Leben, das eigene Erleben, und Gott im eigenen Leben im Zwiegespräch mit Gott auf.