Bibliodrama

Bibliodrama schafft die Möglichkeit, eine biblische Geschichte neu aufleben zu lassen. Dadurch wird die Distanz zwischen Text und eigener Erlebniswelt überbrückt. Die Kraft des Textes wird so erfahrbar und wirkt sich auf die eigene Lebenspraxis und Spiritualität aus. Bibliodrama verknüpft Arbeitsweisen, die aus unterschiedlichen Kontexten stammen:

• Dramatische und andere ästhetische Gestaltungsmöglichkeiten
• Zentrierende und entspannende Körperarbeit (der Körper als Aufführungsort des Textes)
• Verschiedene methodische Textzugänge
• Selbsterfahrung und Reflexion von Gruppenprozessen.

Durch reflektiertes Erleben in der Teilnehmendenrolle, theoretische Informationen, Übungen des eigenen Leitungsverhaltens, will der Kurs personale und fachliche Kompetenzen im bibliodramatischen Umgang mit biblischen Texten und Themen vermitteln, die dazu befähigen, Bibliodrama-Projekte anzuleiten und zu begleiten. Der Kurs entspricht einem Grundkurs im Sinne der Richtlinien der Gesellschaft für Bibliodrama und kann durch die Teilnahme an drei weiteren Modulen (z. B. Bibliolog, Besuch eines Bibliodramakongresses etc.) als Grund und Vertiefungskurs anerkannt werden.
 
 
Haben Sie Interesse an konkreten Angeboten?

Informieren Sie sich über aktuelle Veranstaltungen zu diesem Thema.